Archiv der Kategorie: Uncategorized

«make America broke again»

Wenn am 15. März in den USA die Schuldenobergrenze ausläuft und der Leitzins zum dritten Mal innert anderthalb Jahren erhöht wird, ist die Zeit für eine grosse Korrektur gekommen. Aussteigen, bevor der Ausgang im Gedränge verstopft wird, heisst die Devise. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bankrott, Crash, Dollar, Krise, Uncategorized, Wallstreet | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ist der Krieg der Vater aller Gerechtigkeit?

Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Was kann diese unselige und gefährliche Entwicklung stoppen? Die Antwort der Geschichte ist leider eindeutig: Es sind vor allem Kriege, Revolutionen, Seuchen und Katastrophen, die die Verhältnisse wieder in eine harmonischere Ordnung bringen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Armut, Bankrott, Crash, Demokratie, Krise, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Verschwörungspraxis, live am Schweizer Fernsehen

Wie die Arena dem Historiker Daniele Ganser (rechts) eine Falle stellen wollte und Moderator Jonas Projer (links) selbst hineinfiel. Seit Jahren verlieren die Massenmedien an Glaubwürdigkeit und damit auch an Auflage, Reichweite und Einfluss. Seit dem letzten Herbst versuchen sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begriffe, Medien, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Wie Vertrauen entsteht

Vertrauen ist derzeit Mangelware. Die Staaten misstrauen einander und rüsten auf. Sie misstrauen auch ihren Bürgern und überwachen sie. Die Menschen ihrerseits gehen auch nicht besonders vertrauensvoll miteinander um und übervorteilen sich – aus Not, aus Gewohnheit oder Gier. Kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Wer profitiert von den tiefen Zinsen und wer bezahlt dafür?

Alles Geld besteht aus Schulden, denn Geld kommt nur dann in Umlauf, wenn jemand einen Bankkredit aufnimmt, sei dies nun ein Staat , ein Unternehmen oder eine natürliche Person. Früher hat Geld etwas gekostet, nämlich den Zins. Frisches Geld bekam … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Die Nationalbank bekommt die direkte Demokratie zu spüren

Eine neue Phase in der Geschichte der Nationalbank beginnt. Dies zeigt die Generalversammlung vom vergangenen Freitag. Es gab ausserordentlich viele Wortmeldungen und zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder Anträge. Bankratspräsident Jean Studer wehrte sich mit unkonventionellen Massnahmen gegen den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banken, Demokratie, Franken, Geldschöpfung, Uncategorized, Vollgeld | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit «Phoenix» in die Asche

Der «Economist» wusste schon vor dreissig Jahren, dass in den kommenden Jahren eine neue Weltwährung eingeführt wird. «In dreissig Jahren werden Amerikaner, Japaner, Europäer und Menschen in vielen anderen reichen und auch vergleichsweise armen Ländern ihre Einkäufe in ein und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Crash, Demokratie, Dollar, Geldschöpfung, Szenario, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die zehn Fallgruben unseres Geldsystems

Es ist schwierig, einen Irrtum zu erkennen, den alle teilen. Dies zeigt sich in grandioser Deutlichkeit an unserem Geld. Wir tragen es ständig mit uns herum, opfern den besten Teil unseres Lebens seinem Erwerb und trotzdem machen wir uns kaum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banken, Crash, Debatte, Geldschöpfung, Inflation, Krise, Uncategorized, Vollgeld, Zins | 9 Kommentare

Vorsicht Statistik: Warum uns das Bruttoinlandprodukt in die wirtschaftliche Einöde führt

Das Bruttoinlandprodukt ist eine heilige Kuh, die auf allen Weiden der Wirtschaftspolitik grast. Es beeinflusst Lohnverhandlungen, den Wert von Aktien, die Kreditvergabe (=Geldschöpfung); es beeinflusst die Veränderung von Rahmenbedingungen und es ist Basis von internationalen Verträgen. Aber wird es auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Behörden, Debatte, Uncategorized, Wachstum | Hinterlasse einen Kommentar

Statistiken als Beruhigungspillen

Das globale Finanzcasino braucht ständige Beruhigungspillen, damit die Spieler nicht nervös werden und das Vertrauen in die Zahlungsfähigkeit der Spielbank nicht verlieren. Ein wichtiges Psychopharmakon sind Statistiken. Die Pillen wirken, weil ihre Empfänger keine Zeit haben, den Zahlen auf den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spekulation, Uncategorized, Wallstreet | Hinterlasse einen Kommentar