Corona – die Ruhe vor dem perfekten Sturm

Noch können wir die verordneten Halbferien und die plötzliche Ruhe geniessen. Mehr Vögel und weniger Flugzeuge am Himmel, den Tag nach eigenem Rhythmus gestalten. Wann gab es das zum letzten Mal? Aber es ist die Ruhe vor einem Sturm, der noch gar keinen Namen hat  und jeden Menschen auf dieser Erde erfassen wird.

In einer Welt, in der wir uns gegen alles absichern wollen, können selbst kleine Gefahren grosse Wirkung entwickeln. Der Finanzmarkt ist ein gutes Beispiel: Keine Branche verfügt – mit den Derivaten – über so viele und so komplizierte Absicherungen. Die hinter den Derivaten liegenden Verträge umfassen ohne weiteres hundert Seiten oder mehr. Und kein Mensch versteht sie wirklich, der nicht gleichzeitig Mathematik und Jurisprudenz studiert hat.Ein Grippe-Fall und die Konzerne dieser Welt verlieren Milliarden an Wert – so zerbrechlich ist unsere hocheffiziente Welt.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Corona, Crash, Demokratie, Globalisierung, Kontrolle | 2 Kommentare

Widerstand schafft Wirklichkeit

Wie man mit kollektiven Irrtümern umgeht

Widerstandskämpfer haben eine überragende Stellung in der Geschichte, von Jesus über Luther bis zu Gandhi. Mit beschränkten Mitteln ist es Einzelnen immer wieder gelungen, übermächtige, gewalttätige Herrscher in die Knie zu zwingen. Viel häufiger allerdings nicht. Die Ursachen der Misserfolge sind aber weniger bei ihnen zu suchen, sondern in ihrem Umfeld. Denn hier gelten die Gesetze der Massenpsychologie, und deren Gültigkeit wird von den Menschen gerne verneint. Wir wollen doch Individuen sein und nicht Masse! Das ist aber nur beschränkt richtig.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Begriffe, Debatte, Kontrolle, Protest, Szenario, Umwälzung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Zahlenspiel

Geschichten können komplexe Zusammenhänge manchmal viel besser erklären, als detaillierte Analysen. Deshalb beginnt «Die Strategie der friedlichen Umwälzung» mit einem Spaziergang von zwei Aliens zu einer blauben Kugel.

Zwei Wesen spazieren durch das All, ein älteres und ein jüngeres. Man könnte, wenn es dem Bild hilft, die beiden als Aliens bezeichnen. Aber im Grunde ist das bereits zu konkret.
Diese beiden Wesen betrachten Sonnen, wundern sich über Pulsare, weichen schwarzen Löchern aus und rätseln, was auf den vielen Himmelskörpern wohl so läuft. Unvermittelt stoßen sie auf einen wunderbaren blauen Planeten, der freundlich zu ihnen herüberschimmert.

«Da gehen wir hin!» ruft das Jüngere.
«Das ist die Erde», erklärt das Ältere. «Da möchtest du nicht hingehen.»
«Warum nicht? Sie ist so schön.»
«Ja, sie ist wunderbar. Aber sie hat Menschen.»
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alternativen, Begriffe, Demokratie, Geldschöpfung, Schulden, Szenario | Hinterlasse einen Kommentar

Die Klima-Finanzen verstehen

(Foto: peoplemattersglobal.com)


Die Überschuldung, die zur Finanzkrise führte, wurde bekanntlich nicht gelöst – durch einen Schuldenerlass zum Beispiel –, sondern mit Garantien der Steuerzahler, Nullzinsen und sehr viel frischem Zentralbankgeld zugedeckt. Als Folge hat sich Verschuldung seit der Finanzkrise um 50 Prozent erhöht, gleichzeitig ist die Produktivität nach Berechnungen des Int. Währungsfonds nur um durchschnittlich 0,2 Prozent pro Jahr gestiegen. Das Problem ist also grösser geworden, und «die Zentralbanken haben fast keine Munition mehr, wenn überhaupt», wie sich Philipp Hildebrand, Ex-Nationalbankpräsident und Vize des mit sieben Billionen Dollar weltgrössten Geldverwalters Blackrock kürzlich in einem Interview mit Bloomberg ausdrückte. «We need to change the game», sagte im August Mark Carney, damals noch Präsident der Bank of England, jetzt Klimaberater des englischen Premiers Boris Johnson und zusammen mit dem Chef der Banque de France, François Villeroy de Galhau, Gründer des «Network for Greening the Financial System» (NGFS)

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Banken, Debatte, Geldschöpfung, Globalisierung, Klima, Szenario, Wallstreet | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bevölkerung reduzieren statt Wirtschaft ändern?

Ein neuer Weckruf von Klimawissenschaftlern macht noch dramatischere Prognosen und fordert die Reduktion der Bevölkerung. Ist das plausibel?

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Armut, Begriffe, Debatte, Forschung, Klima, Kontrolle, Wachstum | 2 Kommentare

Der Applaus für die Klimajugend ist verfehlt

(Foto: Wikimedia)


Die meisten meiner Freunde, fast alle Politiker und viele sehr reiche Menschen begrüssen die heftigen Proteste der weltweiten Klimajugend. Ich nicht. Für mich sind sie ein Zeichen, dass etwas ganz grundsätzlich aus dem Ruder gelaufen ist, nicht nur das Wetter.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Alternativen, Debatte, Klima, Krise, Szenario, Umwälzung, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Die Strategie der friedlichen Umwälzung

Wer Zukunft will, muss die Machtfrage beantworten

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Alternativen, Begriffe, Crash, Debatte, Demokratie, Geldschöpfung, Krise, Szenario, Umwälzung | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Der Stimmkraftverstärker

(Bild: Pixabay)

Ein Wahlzettel allein bringt nicht viel. Aber man kann seine Wirkung mit einer einfachen Methode potenzieren.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Alternativen, Debatte, Demokratie, Parteien, Protest, Wahlen | Hinterlasse einen Kommentar

Ausmisten

Unglaublich, wie sich ein junger Verwaltungsrat über ältere Frauen äussert.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Bankrott, Debatte, Schweiz, Uncategorized | 1 Kommentar

Mini-Bots – eine gute, gefährliche Idee

Es ist eine mittlere Finanzbombe, die das italienische Parlament am 28. Mai gezündet hat. Nicht einmal die Opposition hat die Brisanz erkannt und der Einführung von Schuldscheinen mit Nennwerten ab fünf Euro zugestimmt. Der Clou: Diese sog. «Mini-Bots» können auch als Zahlungsmittel dienen. Eine Paralellwährung liegt in der Luft.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Alternativen, Alternativwährungen, Banken, Debatte, Geldschöpfung, Schulden | Hinterlasse einen Kommentar